Gutes Hundefutter für meinen Hund, der mich in einer schweren Zeit begleitet

Seit der Demenzerkrankung meines Mannes, hat sich bei mir sehr viel verändert. Nichts ist mehr wie es war, alleine meine Kinder und mein Hund geben mir viel Kraft in dieser schweren Situation. Er kommt mehrmals die Woche in eine Einrichtung in der Nähe, dort werden Menschen mit seiner Erkrankung betreut und ich habe einmal mehr ein paar Stunden für mich. Ich weis noch nicht wie es weitergehen wird langfristig gesehen. Ich spiele schon mit dem Gedanken, ihn in ein Heim zu geben, wenn ich die Kraft nicht mehr habe. Doch so wirklich dazu bereit bin ich noch nicht. Meine Kinder helfen mir auchs sehr, kommen die Woche über regelmäßig und schauen nach ihrem Vater. Er ist wie ein Fremder manchmal, weil er in manchen Momenten gar nichts mehr weis. Über den Hund freut er sich allerdings immer wieder, das ist häufig der einzige Grund für mich, warum ich am Tag mal lächeln muss.

Mein Hund bekommt nur das beste Hundefutter

Ich gehe jeden Tag wenn er da ist mit ihm und unserem Hund spazieren. Er ist dann immer ganz still, lebt in seiner eigenen Welt. Aber ich merke, dass er zufrieden ist und sich freut. Dem Hund macht das alles gar nichts mehr aus. Zu Beginn hat er auch gemerkt, dass sich mit seinem Herrchen was stark verändert, doch er hat sich ganz toll verhalten und bemerkt, dass mein Mann auf einmal verwundbar geworden ist und einfach nicht mehr der Alte ist wie früher.

Die Dinge akzeptieren wie sie sind

Man kann in solch einer Lebenssituation nicht mehr als akzeptieren und loslassen. Gut dass ich noch viel rauskomme an die Luft und Abwechslung habe. Ein Tier in solch einer Situation ist Gold wert. Das kann ich nur jedem empfehlen. Ich fühle mich auch nicht ganz so alleine. Ich kümmere mich auch sehr um unseren Hund, er ist so eine treue Seele die mir zur Seite steht. Ich gebe ihm sehr gutes Hundefutter, damit er so lange wie möglich fit und vital bleibt. Er liebt es und frisst auch sehr gut davon. Wenigstens brauche ich mir darum keine großen Sorgen machen, das ist schon mal eine große Erleichterung. Es ist zudem nicht mal zu teuer. Ich bin froh, dass wir immer noch gemeinsame Spaziergänge mit meinem Mann unternehmen können. Wir laufen manchmal durch das Dorf bis in den Wald hinein. 

Schreibe einen Kommentar